OER:Flipped Classroom

Aus SchulWiki Köln
(Weitergeleitet von Flipped Classroom)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der "Flipped Classroom" (deutsch: "umgedrehter Unterricht") ist eine Methode, die den klassischen Unterricht "auf den Kopf stellt": Das, was früher im Unterricht gemacht wurde, wird im Flipped Classroom zu Hause gemacht, und das, was früher zu Hause gemacht wurde, nun im Unterricht. Komisch?

Nein, sondern eigentlich ganz plausibel: In traditionellen Formen des Unterrichts erklärt der Lehrer etwas in der Stunde, und anschließend muss man zu Hause üben. Allerdings hat man beim Bearbeiten der Hausaufgaben oft niemanden, den man fragen kann, wenn man nicht weiterkommt (Eltern helfen auch oft nur bedingt).

Im Flipped Classroom wird das umgedreht: Der Lehrer gibt den Schülern ein Video mit Erklärungen mit nach Hause (oder stellt es im Internet bereit, z.B. auf Youtube). Die Schüler schauen sich das Video zu Hause in Vorbereitung auf den Unterricht an. Geübt, angewendet, experimentiert, ... wird dann im Unterricht. Vorteil: Der Lehrer kann dabei herumlaufen, mit allen Schülern sprechen, ihnen individuell Tipps geben und bei Bedarf Fragen beantworten.

Diese Methode wurde unter anderem in den USAUnited Stated of America von Aaron Sams und Jonathan Bergmann entwickelt. Aaron erklärt hier kurz das Konzept:

Weitere Links, unter denen man sich zum Flipped Classroom informieren kann: