Junior experts - Tipps für Workshopleiter

Aus SchulWiki Köln
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tipps für euren Workshop

Diese Tipps sollen den Junior experts helfen, die organisatorische Seite eines Workshops im Makerspace der Stadtbibliothek zu bewältigen. Sie sind aber vielleicht auch in einem anderen Kontext nützlich ...

Vor Workshop-Beginn

  • Bereitet den Raum spätestens eine halbe Stunde vor eurem Workshop vor.
  • Begrüßt ankommende Teilnehmer und macht auf der Anmeldeliste Häkchen neben ihren Namen.
  • Wartet nach der Startzeit eures Workshops maximal 5 Minuten auf Nachzügler. Es ist selten, dass alle kommen, die sich angemeldet hatten.
  • Falls euer Workshop ausgebucht war und Leute von der Warteliste da sind, können diese nach 5 Minuten freie Plätze übernehmen. Das gilt auch für unangemeldete Personen.


Im Workshop

Zu Beginn

  • Sagt ein paar einleitende Worte und wer ihr seid. Und sagt den Teilnehmern wo die Toiletten sind. ;)
  • Sagt welchen groben Ablauf ihr für den Workshop geplant habt.
  • Sagt den Teilnehmern vor jedem Programmpunkt, was jetzt passiert und was sie dabei tun sollen:

Regeln

  1. Wenn die Teilnehmer euch nur zuhören sollen: Sagt klar und deutlich, dass ihr etwas nur erklärt oder vorführt. "Bitte noch nicht nachmachen." Geht die einzelnen Schritte langsam durch und redet laut. Am PC: Zeigt auf Schaltflächen auch mit der Hand, nicht nur mit der Maus.
  2. Wenn die Teilnehmer gleichzeitig mitmachen sollen: Sagt klar und deutlich, dass die Teilnehmer das Gezeigte nachmachen sollen. Geht die einzelnen Schritte langsam durch, redet laut, beobachtet, ob die Teilnehmer mitkommen. Am PC: Zeigt auf Schaltflächen auch mit der Hand, nicht nur mit der Maus.
  3. Wenn die Teilnehmer alleine arbeiten sollen: Sagt klar und deutlich, woran die Teilnehmer arbeiten sollen. Geht immer wieder von Teilnehmer zu Teilnehmer und fragt, ob ihr helfen könnt. Bei einer interessanten Frage könnt ihr auch kurz um Aufmerksamkeit bitten und sie für alle beantworten.


Denkt daran: Alle eure Teilnehmer sind anders! Einer sieht nicht gut. Einer hört nicht gut. Einer spricht deutsch nicht als Muttersprache. Einem fehlen Vorkenntnisse (z.B. mit dem PC). Einer fragt mutig nach. Einer möchte, dass ihr ihm Hilfe anbietet.

Am Ende des Workshops

  • Wenn euer Workshop bis zum Ende der Öffnungszeit der Stadtbibliothek geht, macht bitte pünktlich Schluss.
  • Verabschiedet und bedankt euch bei den Teilnehmern.
  • Helft den Leuten von der Stadtbibliothek beim Aufräumen des Raumes.

Viel Spaß und vielen Dank!