Mariah Carey

Aus SchulWiki Köln
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:MAriah Carey 2005.jpg
MAriah Carey 2005

Biografisches

Mariah Carey wurde am 27.März 1970, als eins von drei Kindern in Long Island im Bundesstaat New York, geboren. Ihr Vater, Alfred Roy Carey (Techniker) und ihre Mutter (Opernsängerin und Gesanglehrerin) ließen sich 1973 scheiden, woraufhin zwei Kinder zur Mutter gingen und ihre ältere Schwester beim Vater blieb.

Nach ein paar Jahren zogen sie in eine bessere Gegend New Yorks, wo sie die Harborfields Highschool besuchte. Rückblickend sagte Carey in einem Interview, dass ihre Kindheit danke der ständigen Umzüge und der Trennung ihrer Eltern sehr schwer für sie war. Auch in der Nachbarschaft Unterschied sie sich von den anderen Kindern. Jeder würde mit den „weißen Mädchen" spielen wollen, nicht mit ihr.

1986, Ende der Schulzeit, versuchte Mariah sich als Background Sängerin und lernte Gavin Christopher, der mit ihr später eine Beziehung führte, kennen. Später gründeten sie mit Ben Marguilies, der durch Zufall dazu stieß.

Als ihre Mutter ein zweites mal heiratete, verließ sie das Elternhaus und zog in eine Ein- Zimmer- Wohnung . Sie jobbte als Kellnerin und Garderobiere und machte nebenbei eine Demoaufnahme, die sie an verschieden Plattenfirmen schickte. Dann erhielt sie ein Engagement bei Brenda K. Starr, die es dem Columbia- Manager Thomas Mottola vorspielte, woraufhin er Mariah unter Vertrag nahm.

Solokarriere

1. Entdeckung

Ihre Freundschaft mit Brenda K. Starr verhalf Mariah zu einem Plattenvertrag bei Columbia, allerdings war sie in späteren Jahren um einiges erfolgreicher als Brenda.

2. Erster Erfolg

Ihr erstes Album "Mariah Carey" kam in den USAUnited Stated of America extrem gut an und 4 der 5 Songs erreichten den ersten Platz der Billboard Hot 100 amerikanischen Singelcharts. Außerdem wurde ihr Album in den USA das erfolgreichste und meistverkaufteste im Jahr 1991.

3. Widerlegung von Kritik

Nach ihrem großen Erfolg und einem weiteren Album "Emotions", wollten die Kritiker, dass Mariah eine Welttournee machte, doch auf Mariah wirkte das zu einschüchternd. So kamen die Kritiker auf den Schluss, dass Mariahs 5-Oktaven Stimme nur im Studio produziert wurde und sie nicht wirklich derartig hoch singen konnte. Um ihnen das Gegenteil zu beweisen, trat sie in einer TV-Show auf.Das erwies sich als voller Erfolg.

Musikstil

Filmografie

Neben ihrer Musikkarriere hat Mariah Carey auch eine Schauspielkarriere vorzuweisen. Sie spielte größtenteils in Filmen mit, hatte aber auch einige Gastauftritte in Serien. Das sind ihre erfolgreichsten Filme und Gastauftritte:

1999: Der Junggeselle
2001: Glitter-Der Glanz eines Stars
2002: Ally McBeal (Gastauftritt)
2002: Wisegirls
2003: Death of a Dynasty
2005: State Property 2
2008: Leg dich nicht mit Zohan an
2008: Tennessee
2009: Precious-Das Leben ist kostbar
2013: Der Butler


Genauere Informationen zu den Filmen (bzw. der Serie) sind unter anderem auf Wikipedia zu finden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mariah_Carey#Filmografie_.28Auswahl.29

Diskografie

In den Jahren 1990 bis 2014 brachte Mariah Carey 12 Studioalben heraus:

1990: Mariah Carey 
1991: Emotions
1993: Music Box
1995: Daydream
1997: Butterfly
1999: Rainbow
2001: Glitter
2002: Charmbracelet
2005: The Emancipation of Mimi
2008: E=MC2
2009: Memoirs of an Imperfect Angel
2014: Me, I am Mariah

Außerdem produzierte sie zwei Weihnachtsalben:

1994: Merry Christmas
2010: Merry Christmas 2 You

Auch gibt es vier Interwiew-Alben mit Mariah Carey:

1997: Interwiev Disc
2000: Mariah Carey Story
2005: Maximum Mariah Carey
2008: The Lowdown Unauthorized

Von ihren 58 Chartplatzierungen waren die erfolgreichsten:

1. Hero
2. we belong together
3. without you
4. my all
5. vision of love
6. fantasy
7. Emotions
8. I want to know what Love is
9. one sweet day
10. Breakdown

Quellen

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Mariah_Carey

TheTopTens.com: http://www.thetoptens.com/best-mariah-carey-songs/

Musik

http://youtu.be/YjNFGmB5HQc

http://youtu.be/0bUrokgd4fw