Moderne Lyrik

Aus SchulWiki Köln
Wechseln zu: Navigation, Suche

Merkmale moderner Lyrik

Äußere Form


-Verzicht auf Reim, Metrum, Strophe

-Verwendung "unlyrischer" Sprachelemente ( Fachsprache, Alltagssprache )

-Disproportionen, Satzbrüche

-agrammaisch ( Wortgruppen, Äusdrücke statt Haupt- und Nebensätzen )

-verknappte, verdichtete Sprache ( Neologismen )

-Verbindung paradoxer Elemente ( Oxymoren )

- Verbindung konkreter und abstrakter Elemente

-Verschlüsselte Sprache und neue Bildsprache ( Metaphern )


Mit einem Minimum an Sprachmaterial ein Maximum an Wirkung erzielen
.


Inhalt


-Starke Subjektivität der Aussage

-Darstellung einer komplizierten, undursichtigen und unpersönlichen Welt

-Erleben de Realität als komplex und kaum noch durchschaubar

-Sachlichkeit und Nüchternkeit

-Zukunftsangst


Thematik speziell in moderner Liebeslyrik

-Liebe und Beziehung in Realität des Alltags

-Viele verschiedene Facetten des Liebesbegriffs

-Flüchtigkeit und Vergänglichkeit der Liebe



Zusammenhängendes Bild von der Realität ist nicht mehr vorhanden oder weitgehend reduuziert, stattdessen herrschen Wirklichkeit, dinkle Anspielungen und verwirrende Kombinationen