OER:Digitale Medien im Sportunterricht

Aus SchulWiki Köln
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einstufung
Titel: Digitale Medien im Sportunterricht
Fach: Sport
Klasse: beliebig
Schulform: schulformübergreifend
Bereich: Bewegungsabläufe
Schwerpunkt: Unterrichtsideen

Digitale Medien im Sportunterricht (bzw. der Einsatz des Computers im Sportunterricht) sind das Thema dieses Artikels.

Visualisierung von Bewegungsabläufen mittels PC

Der Einsatz von Computern im Sportunterricht ist eher selten, findet gar nicht statt oder nicht in dem Ausmaß, wie zum Beispiel im Mathematikunterricht oder natürlich im ITG-Unterricht :-) . Schließlich verfolgt der Sportunterricht das Ziel „Bewegung“. Das geschieht auch sicherlich zu recht so, aber trotzdem liegt genau hier mein erster Ansatzpunkt! Eine Bewegung soll nicht nur ausgeführt werden, sie soll natürlich auch richtig sein!

Also wieso nicht einmal den PC zur Visualisierung von Bewegungsabläufen im Turn- oder Schwimmunterricht verwenden?

Die Kinder erhalten Einsicht, wie der richtige Bewegungsablauf (z. B. ökonomisch & kraftsparend, ...) auszusehen hat. Und im Vergleich sehen sie ihre eigene Bewegung (z. B. unökonomisch & kräftezehrend). Sie haben nun Anhalts- und Ansatzpunkte zur Verbesserung ihrer Bewegung.

Nuvola apps edu miscellaneous.png   Unterrichtsidee

2 Doppelstunden:

Der Lehrer sucht Musterschüler, welche eine Bewegung schon beherrschen und welche, die diese noch nicht so beherrschen, zum Vergleich. Damit niemand bloß gestellt wird, sollten jeweils mehrere Schüler „auserkoren“ werden. Denkbar wäre auch, dass der Lehrer selbst vorturnt, vorschwimmt. Die Schüler filmen sich gegenseitig in einer ersten Doppelstunde.

Nun muß das Videomaterial zur Fehleranalyse auf den PC gebracht werden. Dies erfolgt in der anschließenden Unterrichtseinheit oder der Lehrer vollzieht die Digitalisierung schon zuhause. Zweite Doppelstunde: Nun kann die Fehleranalyse beziehungsweise auch direkt die Korrektur, parallel in der Turnhalle stattfinden. So können die Schüler auch direkt ausprobieren, wenn man einen Laptop und einen Beamer verwendet und so das Bild (das Video) an die Hallenwand der Turnhalle werfen kann.

Speaker Icon.svg   Meinung
Sinn und Zweck der ganzen Sache? - Kritik!?!?

Es ist sicherlich sinnvoll, wenn der Lehrer das Videomaterial zu Hause digitalisiert (Zeitaufwand), denn informatische Grundkonzepte wie Digitalisierung zu vermitteln ist sicherlich nicht unbedingt Aufgabe des Sportunterrichts und kann in einem anderen Fach gemacht werden. Dennoch kann, wenn man fächerübergreifend arbeiten will, auch die Digitalisierung von Filmmaterial behandelt werden. Es bieten sich diverse Capture-Tools wie z.B. VirtualDub an.

Trotzdem bietet sich meiner Meinung nachgerade der PC-Einsatz für eine solche Unterrichtseinheit an. Digitalisiertes Videomaterial kann hier unterschiedlich schnell abgespielt werden (Zeitlupe) und entsprechende Videoplayer bieten Funktionen wie „Pause“, „Zoom“, „Step“ (ein Bild weiter) oder „Capture Frame“ ... . So können schnell Bilderreihen erstellt werden, welche für folgende Unterrichtseinheiten zum Aushängen ausgedruckt werden können.

Eine anderer Sichtweise

Einen Sinn macht Filmerei & Co. nur dann, wenn ein Großteil der Klasse Schwierigkeiten bei einer Bewegung hat. Man sollte nicht von vornherein davon ausgehen, dass diese auftreten. Wenn dies aber der Fall ist, dann gibt es normalerweise etliche Bilderreihen in tausenden von Büchern, die einen korrekten Bewegungsablauf darstellen. Ich bin mir darüber hinaus sicher, dass dies auch für Videomaterial gilt. Allerdings hat man dann kein Vergleichsmaterial von den „Schülerbewegungen“.

Fazit: Aus reiner sportpädagogischer Sicht mag die ganze Sache vielleicht nicht so sinnvoll erscheinen, besonders dann, wenn man noch informatische Inhalte wie Anwendersoftware (Capture-Tools, Videoplayer) thematisieren will. Mein Beitrag hier wurde lediglich verfasst, um Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man den PC und so Anwendersoftware auch in den Sportunterricht integrieren kann.


Bitte ändere den Inhalt dieses Beitrags nicht. Denn er gibt eine persönliche Meinung wieder.

Digitale Sportspiele

Siehe: Game Based Learning (Rolf Kretschmann)

Weitere externe Links

Player, Capture-Tools und vieles, vieles mehr, incl. Anleitungen:

Es gibt im Bereich PE (Physical Education) einige WebQuests in den USAUnited Stated of America, die für den Sportunterricht geeignet sind:

Siehe auch


Hinweis

Diese Seite enthält eine Kopie oder Ausschnitte der Seite http://wiki.zum.de/Digitale_Medien_im_Sportunterricht aus der offenen Plattform für Lehrinhalte und Lernprozesse ZUM-Wiki vom 13.01.2013. Der Inhalt unterliegt der Creative-Commons-Lizenz "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland" (CC BY-SA 3.0). Im ZUM-Wiki ist eine Liste der Autoren verfügbar.